Alt Bundesrat Flavio Cotti

Für die Entstehung des Centro Internazionale di Scultura engagiere ich mich, weil mir die Zukunft des Tals und die Förderung des internationalen dreidimensionalen Schaffens sehr am Herzen liegen. Verschiedene Gründe sprechen für die Entwicklungspläne des Zentrums, wovon zwei mir besonders wichtig erscheinen: Das grosse Engagement der Künstler und Künstlerinnen, die schon seit Jahren in Peccia wirken, und auch die Qualität des Marmors, einzigartig in der Schweiz, der die Errichtung des Zentrums und dessen Betrieb bis in die weite Zukunft ermöglichen sollte.