Eröffnung des Centro Internazionale di Scultura

Alt Bundesrat Flavio Cotti

Präsident des CIS-Patronatskomitees

Für die Entstehung des Centro Internazionale di Scultura engagiere ich mich, weil mir die Zukunft des Tals und die Förderung des internationalen dreidimensionalen Schaffens sehr am Herzen liegen. Verschiedene Gründe sprechen für die Entwicklungspläne des Zentrums, wovon zwei mir besonders wichtig erscheinen: Das grosse Engagement der Künstler und Künstlerinnen, die schon seit Jahren in Peccia wirken, und auch die Qualität des Marmors, einzigartig in der Schweiz, der die Errichtung des Zentrums und dessen Betrieb bis in die weite Zukunft ermöglichen sollte.

Die Situation betreffend COVID-19 hat auch uns mit Auflagen der Eidgenossenschaft und der tessiner Kantonsbehörden belegt. Die Gesundheit und Sicherheit der BesucherInnen, der Kunstschaffenden und unserer Mitarbeitenden ist uns sehr wichtig. Aus diesem Grund hat der Stiftungsrat entschieden, die Eröffnung des Centro Internazionale di Scultura sowie die Ausstellung der Werke von Jose Dávila um ein Jahr zu verschieben. Ebenso werden die Künstlerinnen und Künstler mit den Stipendien unseres „Artist in Residence“ Programm ihren Aufenthalt um ein Jahr verschieben. 

Trotz der schwierigen Situation arbeitet das Team der Stiftung und des Centro mit Leidenschaft und Freude weiter, um im Mai 2021 nach einer schönen Eröffnung eine tolle Ausstellung und einen inspirierenden Betrieb zu bieten.   

Wir freuen uns, wenn Sie uns im Mai 2021 besuchen und laden Sie unterdessen ein, hier unseren Newsletter zu abonnieren.

Fotos vom Baufortschritt finden Sie hier

Helfen auch Sie mit, das Centro Internazionale di Scultura zu unterstützen! Wie? Das lesen Sie hier...